Beginn des Seitenbereichs: Inhalt
Beginn des Seitenbereichs: Inhalt

Braune Wanne

Die braune Wanne ist ein Abdichtungssystem, das wir bei den Lastfällen aufstauendes Sickerwasser und drückendes Wasser einsetzen. Bei der Braunen Wanne werden die mit dem anströmendem Wasser in Berührung kommenden Gebäudeteile erdseitig in Bentonitbahnen gehüllt. Die abdichtende Funktion übernimmt das Bentonitgranulat, das in geotextilen Trägerbahnen eingewebt ist. Die Dichtwirkung des Bentonits beruht auf seiner hohen Quellfähigkeit. Erfolgt diese Quellung innerhalb eines begrenzten Volumens (z.B. in einer Dichtungsschicht) entsteht ein Quelldruck, der mehrere bar erreichen kann und der ein weiteres Durchdringen des Wassers verhindert. Das vorher trockene Bentonit hat sich in eine gelartige Substanz verwandelt.

Verbundwirkung
Wir verlegen die Bentonitmatte vor dem Betonieren. Die freien Fasern der Matte binden in den Frischbeton ein und stellen so eine untrennbare Verbindung der Abdichtungsebene mit dem Beton her.

Hohe Dichtigkeit
adicon®TEX ist ein aktiv wirkendes Abdichtungssystem. Bei Zutritt von Wasser entwickelt das natürliche Natrium-Bentonit, das chemisch unverändert in die Abdichtungsmatte eingewebt wird seine hervorragenden Abdichtungseigenschaften ohne jegliche Ermüdung.

Selbstheilungseffekt
Beschädigungen, die in der Praxis während des Bauprozesses an allen Abdichtungssystemen auftreten können, stellen für die aktiv wirkende adicon®TEX-Matte durch den ständigen Quellprozess kaum Gefahrenpunkte dar.

Witterungsunabhängiger Einbau
Anders als bei Schwarzabdichtungen oder anderen Außenhautabdichtungen unterliegt der Einbau des adicon®TEX-Systems keinerlei Mindesttemperaturanforderungen. 

Wesentlich bei der „Braunen Wanne“ ist:

  • Die Qualität des verwendeten Bentonits. Natürliches Natriumbentonit ist das für die Bauwerksabdichtung qualitativ hochwertigste. 
  • Notwendige Masse an Bentonitgranulat muss vorhanden sein. (> 4,5 kg/m2)
  • Das Bentonit muss unverschieblich in die Matte eingebunden sein und auch bei vertikaler Anwendung in seiner Lage bleiben.
  • Die Bentonitmatte muss in den Frischbeton einbinden um mit diesem eine untrennbare Einheit zu  bilden. Nur so werden Hinterläufigkeiten der Abdichtungsebene zuverlässig verhindert. Aus Qualitätsgründen verlegen wir Braune Wannen grundsätzlich immer im Verbundsystem.

Anwendungsbeispiele

 
 
 

Ende dieses Seitenbereichs.
Springe zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs:

Referenzprojekte

Sanierung Untergeschoßwohnung Droste-Hülsshoff-Gasse 4a, Graz

Referenz herunterladen (PDF)

Haus Binna-Kalss, Bad Aussee

Referenz herunterladen (PDF)

Rathaus Leopoldsdorf

Referenz herunterladen (PDF)

Oberbank Linz

Referenz herunterladen (PDF)

LWBK - diverse Wohnhausanlagen

Referenz herunterladen (PDF)

WHA Herzog-Park, Pitten

Referenz herunterladen (PDF)

Sanierung Untergeschoßwohnung + Allgemeinkeller / Föllingerstrasse 31, Graz

Referenz herunterladen (PDF)

Kindergarten Loimersdorf

Referenz herunterladen (PDF)

Neubau Zahnklinik, LKH Graz

Referenz herunterladen (PDF)

Fischwanderhilfe Schwabegg

Referenz herunterladen (PDF)

NEUBAU WIFI St. Pölten

Referenz herunterladen (PDF)

AKE Pichl-Kainisch

Referenz herunterladen (PDF)

BIOGAS-Anlage Retz u. Ziersdorf

Referenz herunterladen (PDF)

Brücke Greißenegg Voitsberg

Referenz herunterladen (PDF)

Fugensanierung Halle PROFINE Graz

Referenz herunterladen (PDF)

Kraftwerk Pernegg

Referenz herunterladen (PDF)

Murkraftwerk Rothleiten

Referenz herunterladen (PDF)

Ortsumfahrung Preding bei Weiz

Referenz herunterladen (PDF)

FF Leoben – Sanierung Balkone Schlauchturm

Referenz herunterladen (PDF)

LKT Baden - Landesklinikum Thermenregion Baden

Referenz herunterladen (PDF)

Um-/Zubau Salvatorheim Mariazell

Referenz herunterladen (PDF)

Talstation 6er-Sesselbahn Donnersbachwald

Referenz herunterladen (PDF)

Sanierung Tiefgarage AUVA Graz

Referenz herunterladen (PDF)

STW Klagenfurt - Trafostationen

Referenz herunterladen (PDF)

Umbau DM Filiale Weiz

Referenz herunterladen (PDF)

Wellnesskeller Leopolder

Referenz herunterladen (PDF)

Wohnhaus Elisabethstraße

Referenz herunterladen (PDF)

Produktionsanlage Industriebetrieb

Referenz herunterladen (PDF)

Sanierung Einfamilienhaus Wien

Referenz herunterladen (PDF)

Sanierung Kienmayergasse Wien

Referenz herunterladen (PDF)

Städtisches Wohnhaus Kaiser-Franz-Josefs Kai

Referenz herunterladen (PDF)

WHA Niesenbergergasse 41-47, Graz

Referenz herunterladen (PDF)

WHA Odilienweg 10-16, Graz

Referenz herunterladen (PDF)

Ende dieses Seitenbereichs.
Springe zur Übersicht der Seitenbereiche.